Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Auf dem Boden der Tatsachen – Spielbericht der U23 gegen Coburg

30.10.2018|Allgemein|

U23 verliert auch in Coburg

Das Derby begann zur ungewöhnlichen Zeit am Freitagabend und die Hausherren kamen besser aus den Startlöchern und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Die Erlanger kamen langsam auch in der HUK-Arena an und glichen in der 10. Minute zum 4:4 aus. Doch so richtig heiß wollte die Maschinerie nicht laufen. Zu viele leichte Tore, vor Allem von Andi Wolf und Jakob Knauer, die zusammen auf 20 Tore kamen, machten Tobias Wannenmacher große Sorgen. Daraufhin nahm er in der 18. Minute beim Stand von 9:5 für die Hausherren eine Auszeit. Doch auch nach der Halbzeit wurde es nicht besser, weder die 6-0 noch die 5-1 fand Zugriff auf den Rückraum der Coburger und im Angriff fehlte die Durchschlagskraft aus dem Rückraum, einzig Benedikt Kellner zeigte eine gute Leistung an seiner alten Wirkungsstätte. Die Gäste konnten den Lauf des Gegners nicht stoppen und so ging es mit 15:9 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte keimte nochmal Hoffnung, die Erlanger Abwehr stand besser und so kam man besser ins Tempospiel und konnte leichte Tore erzielen. Bis zur 43. Minute hatte man den Rückstand egalisiert. Doch schnell wurde man von Wolf und Co auf den Boden der Tatsachen geholt. Die Coburger entschieden das Spiel mit einem 7:0 Lauf innerhalb von 10 Minuten und holten sich an diesem Tag verdient den Sieg. Für die U23 heißt es jetzt nach vorne zu schauen, schnell wieder in die Spur zu kommen sonst wird es langsam brenzlig.

 

Ein Bericht von Jakob Hoffmanns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen