Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Hoffnungen bestätigen sich ! – Spielbericht der U23 gegen HG Oftersheim/Schwetzingen

29.11.2018|Allgemein|

U23 fährt nächsten Heimsieg ein

Zu Gast in der Karl-Heinz-Hiersemann war an diesem Samstag die HG Oftersheim/Schwetzingen, direkter Tabellennachbar und ein nicht zu unterschätzender Gegner. Die U23 erwischte den besseren Start, Florian Wagner erzielte das erste Tor der Partie, bevor Felix Müller erhöhte. Doch die Gäste hielten dagegen, vor Allem aus dem Rückraum ließen die Erlanger zu leicht freie Würfe für die Baden-Würtemberger zu. So entwickelte sich ein reger Schlagabtausch auf beiden Seiten. Die Hausherren legten vor und die Gäste glichen aus, bis zur 18. Minute da gelang es der HG Oftersheim/Schwetzingen  mit 9:10 in Führung zu gehen. Diese war jedoch nicht von langer Dauer. In der 21. Minute eroberte die U23 diese zurück, sodass sich der Gäste Trainer gezwungen sah kurze Zeit später eine Auszeit zu nehmen. Diese zeigte keine Wirkung, ganz anders die von Headcoach Tobias Wannenmacher, der seine in der 27. Minute nahm. Angeführt von Mittelmann Benedikt Kellner, der einen sehr guten Tag erwischte und 8 Mal einnetzte, startete die U23 einen 3:0 Lauf bis zur Halbzeit und ging mit 17:13 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit knüpfte die U23 nahtlos an die erste Halbzeit an und bekam in der Abwehr mehr Zugriff auf die Rückraumspieler der Gäste, lediglich Simon Förch blieb ein steter Unruheherd und bereitete immer wieder Probleme. Doch davon ließen sich die Jungs von Tobias Wannenmacher nicht mehr vom Weg abbringen. Nach Ballgewinnen wurde schnell umgeschaltet und im Angriff spielte man weiterhin konzentriert, sodass man den Vorsprung auf 7 Tore in der 48. Minute ausbauen konnte. Die restlichen Minuten gestaltete die HG Oftersheim/ Schwetzingen ausgeglichen, sodass am Ende des Spiels ein klarer 32:26 Sieg für die U23 auf der Anzeigetafel stand.

Helmut Hofmann zum Spiel : „Wir sind auf dem richtigen Weg, in der ersten Halbzeit haben wir zu viele leichte Rückraumtore über die Mitte bekommen, das haben wir in der zweiten Halbzeit besser gemacht. Auch das Tempospiel entwickelt sich immer besser und die Mannschaft tritt viel entschlossener auf. Jetzt gilt es bis Weihnachten diesen Trend weiterzuführen, die nächste Aufgabe in Leutershausen wird keine leichte, aber wir fahren definitiv nicht ambitionslos dorthin.“

Ein Bericht von Jakob Hoffmanns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen