Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Punktgewinn bei bisher heimisch ungeschlagenen „Roten Teufeln“ aus Leutershausen – Spielbericht der U23

04.12.2018|Allgemein|

Punktgewinn in Leutershausen

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge stand am vergangenen Samstag für die U23 das Spiel beim Tabellendritten in Leutershausen an. Bei den bisher in heimischer Halle ungeschlagenen Baden wollte das Team von Coach Wannenmacher, die Leistung der letzten Wochen bestätigen und auch als vermeintlicher Außenseiter auswärts punkten.

Doch schon die Anreise würde sich dabei als die erste Hürde erweisen. Die planmäßige Abfahrtszeit von 13:45 war anscheinend nicht zu jedem Spieler durchgedrungen und so kam man schließlich doch pünktlich 50 Minuten vor Spielbeginn in Leutershausen an.

Wie auch die Anreise gestaltete sich die Anfangsphase sehr holprig und die Hausherren gingen schnell mit 8:3 in Führung. Zwar fand man nun mehr ins Spiel doch konnte den nach 12 Minuten herrschenden Rückstand von 7 Toren nur phasenweise verkürzen. Für Rückenwind sorgte jedoch ein Zwischenspurt kurz vor der Halbzeit und so konnte man auf 15:11 verkürzen.

Nun, im Spiel angekommen, ging man mit neuem Elan aus der Halbzeit. Mit dem 15:13 meldete man sich nun wieder zurück und wusste, dass das Ziel hier zu punkten wieder greifbar war.

Im Angriff fand man nun wieder Spielfluss, doch vor allem eine sehr solide Deckungsleistung mit einem gut aufgelegten Philipp Walzik stellte die Roten Teufel aus Leutershausen immer wieder, auch mit 7 Mann im Angriff, vor unlösbare Aufgaben.

Doch auch die SG Leutershausen zeigte den Willen auch dieses Spiel in heimischer Halle nicht zu verlieren und zog sofort wieder auf 4 Tore weg.

Es zeigte sich nun ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem der HC immer mehr an Oberhand gewann und in der Abwehr gewonnene Bälle im Tempospiel verwandeln konnte. Durch Tore von Bayer und Walz übernahm man 10 Minuten vor Ende erstmals die Führung. Es folgte eine Überzahlphase für den HC, die dieser aber wie leider so oft an diesem Tag nicht effektiv genug nutzen konnte und weiterhin nur mit einem Tor führte. Nach Ausgleich der Hausherren hätte man nun mit einem erfolgreichen Angriff einen Auswärtssieg einfahren können, die Chance nutze man jedoch nicht, doch verhinderte zugleich in der Abwehr die letzte Chance der SGL beide Punkte in Baden zu behalten.

Am Ende trat man mit einem verdienten 26:26 Unentschieden die Heimreise an und blickt nun wieder voller Vorfreude auf das Heimspiel am kommenden Samstag in der Karl-Heinz-Hiersemann Halle, in dem man die sehr wechselhafte Hinrunde mit einem Sieg abrunden will.

 

Eure U23

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen