Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Dem Tabellenführer keine Chance gelassen – Spielbericht mB2

11.12.2018|Allgemein|

Beeindruckender Sieg beim MTV Stadeln

In Bestbesetzung fuhren unserer B2-Jungs zum Tabellenführer aus Stadeln. Dieser hatte unserem Team im ersten Saisonspiel die einzige, damals unnötige Niederlage beigebracht.

Das HC-Team gefiel sich von Anfang an in der Rolle des Underdogs, während die Gastgeber übernervös zu sein schienen. Die sonst so gefährlichen Hauptakteuere auf Stadelner Seite, die beiden Außenspieler,  hatte die Erlanger Abwehr gut im Griff – sie kamen meist nur über Gegenstöße zum Erfolg. Außerdem bot der gut aufgelegte Torhüter Kai Preißler der Erlanger Deckung einen sicheren Rückhalt. Einzig der körperlich sehr robuste Stadelner Kreisspieler bereitete in der ersten Halbzeit einige Probleme.

Da jedoch auch unsere Jungs im Angriff einige Zeit brauchten, um richtig in Tritt zu kommen, entwickelte sich in der ersten Hälfte bis zur zwanzigsten Minute ein recht knappes Spiel, das die Gäste jedoch, ausgenommen der Anfangsphase, immer in Führung sah. Hierbei zeichnete sich neben dem souverän Regie führenden Luca Ljevar v.a. der enorm treffsichere Marc Kokott. In den letzten Minuten vor der Pause kippte dann das Spiel auf Erlanger Seite, innerhalb von fünf Minuten machte man aus einem 1-Tore- einen 7-Tore-Vorsprung: Halbzeitstand 15:22.
Die zweite Hälfte ist schnell erzählt, auch wenn unsere Jungs noch ein gehöriges Stück Arbeit verrichten mussten: gegen entschlossene Gastgeber hielt die Erlanger Abwehr weiter mit großem Einsatz dagegen, wobei sich v.a. der Mittelblock mit Emile Schöneshöfer und Ole Windhorst hervortat und im Angriff agierte man meist ohne allzu große Hektik. So konnte Stadeln zwar ca. zehn Minuten vor dem Ende noch einmal auf vier Tore verkürzen, mehr war jedoch nicht drin. Bemerkenswert, dass man aus Erlanger Sicht im zweiten Durchgang lediglich zehn Gegentor hinnehmen musste, was u.a. ein Verdienst von Cedric Rok war, der nun das Erlanger Tor hütete.

Alles in allem ein hoch verdienter Sieg für unsere Jungs: Endstand 33:25. Glückwunsch!

Für unsere B2 spielten:
Preißler, Rok; Thiel, Schöneshöfer (3), Ljevar (8), Leffer, Seidl (2), Hamandaroglu, Rexroth, Windhorst (5), Schnell (3), Kokott (13/3);

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen