Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Erfolgreicher Jahresabschluss in der BOL – Spielbericht der U21 gegen Forchheim

13.12.2018|Allgemein|

U21 überrollt den HC Forchheim und überwintert auf Platz 2

Am vergangenen Samstag besiegte die U21 im letzten Spiel im Jahr 2018 auswärts den HC Forchheim mit 36:22 mehr als deutlich. Man legte fulminant los und spielte sich bis zur 9. Minute einen 7:1 Vorsprung raus, der den Gästetrainer Matthias Gieck zur ersten Auszeit zwang. Danach konnten auch die Forchheimer vereinzelt gute Aktionen zeigen. Vor allem der Torwart der Gastgeber Matthias Müller hatte Anteil daran, dass das Halbzeitergebnis nicht noch deutlicher ausfiel. Aber auch er konnte nichts an der klaren Verteilung der Kräfteverhältnisse ändern. Zudem verletzte sich Andreas Mückusch am Fuß und konnte nicht mehr weiterspielen. Gute Besserung auf diesem Wege!

Die U21 spielte sich ihr bisher deutlichstes Halbzeitergebnis von 21:8 heraus und ließ den gegnerischen Angriff an ihrem Abwehrbollwerk verzweifeln. Das Spiel war so gut wie entschieden, man konnte in der zweiten Hälfte durchwechseln und die doppelt belasteten Spieler schonen. So veränderte sich der Vorsprung auch nicht mehr wesentlich. Auch wenn Lorenz Maidl mal wieder mit diesmal sogar 14 Toren, davon zehn 7m, heraussticht, so ist auch er Profiteur von der geschlossenen Mannschaftsleistung, die sich im Laufe der Hinrunde immer weiter stabilisiert hat und die dieses Team in der Bezirksoberliga mittlerweile beinahe unschlagbar macht. In einem Spiel in dem fast alles perfekt läuft muss man allerdings trotzdem wieder einmal die Chancenverwertung frei vor dem Tor bemängeln. Nichtsdestotrotz ist man im Soll was die Punkte angeht und kann guten Mutes in die Weihnachtsfeiertage gehen. Schließlich hat man alles selbst in der Hand und stellt bis dato die beste Abwehr der Liga. Der ärgste Konkurrent muss nächstes Wochenende gegen den TV Altdorf ran gegen den der HCE bisher das einzige Spiel verloren hat. Man hofft auf die Schützenhilfe des Drittplatzierten. Die Altdorfer sind aber auch wieder der nächste Gegner für die U21 im neuen Jahr, wenn man am 26.01.2019 die Auftaktniederlage zuhause wieder gut machen kann und muss. Bis dahin sind aber für einige Spieler noch zwei Spiele in der U23 zu bestreiten und ein paar freie Tage zu genießen bis die Vorbereitung auf die Rückrunde startet und man das Ziel Aufstieg in die Landesliga finalisieren kann.

 

Für die U21 spielten: Käppner, Rein (beide Tor); Maidl (14/10), Banik (7), Kühle (3), Poser (3), Wannenmacher (3), Halota (2), Hayn (2), Neuß (1), Sauter (1), Spörke, Von der Burg, Wunder

 

Ein Bericht von Clemens Rein

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen