Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Vorbereitung im Schnee – Bericht der mC1 (C2)

10.01.2019|Allgemein|

Bericht der mC1 (C2) vom Vorbereitungsturnier im Allgäu

Nach der zweiwöchigen Weihnachts-Trainingspause sind wir am 2. und 3. Januar wieder ins Training eingestiegen und, um gleich Spielpraxis zu sammeln, fuhren wir am 4.1. zu einem Turnier nach Altusried im Allgäu.
Da möglichst viele Spieler zum Einsatz kommen sollten, meldeten wir uns mit zwei Mannschaften an und machten uns am Freitag Morgen um 8 Uhr mit 16 Spielern und zwei Trainern auf den Weg ins verschneite Altusried.
An dem Turnier nahmen insgesamt 13 Mannschaften teil, welches mit dem aktuell 2. und 5. der Bayernliga, dem 1. und 3. der Landesliga Süd sowie dem 1., 3. und 5. der Landesliga Nord hochkarätig besetzt war.
Gespielt wurde in drei Vorrundengruppen (2×4 und 1×5 Mannschaften), wobei unsere „zweite“ Mannschaft mit der HSG Isar-Loisach, der SG Kempten-Kottern und dem HC Sulzbach-Rosenberg die schwerste Gruppe erwischt hatte.
Die „erste“ musste sich gegen den TSV Friedberg, den TSV Sonthofen, den TSV Trudering und der zweiten Mannschaft der SG Kempten-Kottern durchsetzen und tat dies souverän mit vier Siegen und einem Plus von 30 Toren und wurde Gruppensieger. Gespielt wurden jeweils 1x 16 Minuten und unsere „zweite“ erwischte einen tollen Start und konnte den HC Sulzbach-Rosenberg im 1. Turnierspiel mit 12:7 besiegen. Die weiteren Vorrundenbegegnungen wurden verloren und so belegte man den 3. Platz.
Der Spielplan wollte es (leider) so, dass wir im Viertelfinale -ab jetzt war die Spielzeit auf 12 Minuten verkürzt- aufeinander trafen.
Die „Zweite“ hätte in diesem Spiel aber mehr als ein(en) Wunder gebraucht, um die Groß-artige „Erste“ zu besiegen und so stand es am Ende 9:5 für den HC Erlangen 1.
Der Erfolg stieg den Jungs im Halbfinale entweder zu Kopf oder lähmte die Beine, denn nach acht Minuten stand 1:7 für den TSV Ottobeuren. In den letzten vier Spielminuten konnte  noch etwas Kosmetik betrieben werden und wir verloren 9:4.
Im Spiel um Platz drei bekamen wir schon einen Vorgeschmack auf ein eventuelles Final-Four der Landesliga, konnten aber gegen den derzeitigen Tabellenführer der LL- Süd, die SG Kempten-Kottern, nach einem spannenden Spiel 10:9 gewinnen und belegten damit den 3. Platz.
Im Finale standen sich mit dem TSV Ottobeuren und der HSG Isar-Loisach der aktuell 3. der LL-Süd und der 2. der Bayernliga gegenüber.
Der Bayernligist setzte sich durch eine souveräne Mannschaftsleistung verdient mit 8:4 durch und wurde ein würdiger Turniersieger.
Letztendlich zufrieden mit dem Jahresauftakt machten wir uns nach dem Turnier auf zum gemeinsamen Abendessen und konnten dabei die verschneiten Straßen des Allgäus genießen.
Danach ging es für 12 Spieler und 2 Trainer -der Rest wurde von den mitgereisten und uns während des Turniers großartig unterstützende  Eltern wieder mit nach Hause genommen- zurück in die Sporthalle, um unser Nachtlager aufzuschlagen.
Am Samstagmorgen  ging es dann nach einem reichhaltigen Frühstück zurück Richtung Heimat. Auf der Rückreise konnten wir nochmal die Schönheit der schneereichen Region bewundern und kamen letztendlich nach fünf Stunden Fahrt alle wieder gesund, munter aber etwas müde in Erlangen an.

Vielen Dank an die herzlichen Veranstalter von Altusried/Dietmannsried für die hervorragende Organisation und Durchführung dieses schönen Vorbereitungturniers.
Auf Grund der Handball- WM haben wir nun noch drei Wochen Spielpause und bereiten uns auf unser 1. Auswärtsspiel am 27.1. beim TSV Wertingen vor.

 

Ein Bericht von Matthias Groß

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen