Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Jahresauftakt mit Abschluss-Schwächen – Spielbericht mC1

30.01.2019|Allgemein|

Bericht der mC1 vom Sonntag, 27. Januar in der LL-Nord beim TSV Wertingen

Da zeitgleich das Spiel unserer B3 stattfand und auf Grund von Verletzungen und persönlichen Terminen, machten sich am Sonntag eine kleine Gruppe von acht Spielern und einem Trainer auf den Weg nach Wertingen, um dort das erste LL-Spiel des neuen Jahres zu bestreiten.

Die sympathischen Schwaben standen mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz 5 der Tabelle und sind auch eine ausgeglichene Mannschaft mit zwei Top-Shootern. Dass der Heimspielerfolg mit 38:21 für den HC deutlich zu hoch ausgefallen ist, konnte man über den gesamten Verlauf der Partie erkennen.
Der heimische TSV ging nach drei Minuten- in denen sich beide Mannschaften schwer taten -mit 1:0 in Führung. Danach wogte das Spiel hin und her. Unsere Abwehr stand sehr sicher und hatte die zwei körperlich überlegenen Rückraumschützen der Heimmannschaft weitgehend im Griff.

Allerdings konnte aus den daraus resultierenden Ballgewinnen kaum Kapital geschlagen werden, da wir entweder mit dem harzfreien Ball oder den Nerven beim Abschluss zu kämpfen hatten. Dann aber riss der Faden. Stand es zur Halbzeit-in der Matthias Groß an die eigenen Stärken appellierte – noch 8:8, mussten wir in der 27. Minute einem 8:10 Rückstand entgegenblicken. Nun knoteten unsere Jungs wieder den Faden zusammen und sechs Minuten und vier Tore später stand es durch eine tolle Mannschaftsleistung 12:10 für uns.

Allerdings gab weder die von einer tollen Atmosphäre beflügelte Heimmannschaft auf, noch legten wir unsere Abwehrschwäche ab und so stand es nach 39 Minuten lediglich 15:13 für den HC. Es musste sich also etwas ändern und so wechselte der Trainer unter den Eindrücken der aktuellen Handball-WM unseren Torwart gegen einen zusätzlichen Feldspieler aus, um den Angriffsbemühungen mehr Durchschlagskraft zu verleihen. Da in den verbleibenden 10 Minuten drei Zeitstrafen gegen uns verhängt wurden, war diese Maßnahme wohl der entscheidende Kniff. Tobi konnte in dreimaliger Abwehrunterzahl drei Bälle abwehren und den bis dahin gut haltenden Leo adäquat ersetzen und im Angriff ging nochmal ein Ruck durch die ganze Mannschaft. So gewannen wir letztendlich auch verdient mit 21:18.
Nun freuen wir uns auf unser 1. Heimspiel des neuen Jahres gegen den HC Sulzbach-Rosenbg am 2.2. um 12 Uhr in der KHHH.

Bericht M. Groß

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen