Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

U23 mit Sieg bei den Baggerseepiraten – Spielbericht gegen HSG Rodgau/Nieder-Roden

27.02.2019|Allgemein|

Trotz Schwächephase ein souveräner Sieg

Vergangenen Samstag begab sich die Mannschaft von Trainer Tobias Wannenmacher nach Nieder-Roden, um nach zwei Niederlagen nun beim bisher zuhause ungeschlagenen Tabellenvierten wieder in die Erfolgsspur zu finden. Neben dem immer noch verletzen Johannes Bayer musste man jedoch auch auf Jonas Schletterer verzichten, konnte aber wieder auf Nicolai Theilinger im rechten Rückraum bauen, der nach seiner Verletzung wieder im Juniorteam Spielpraxis bekommen sollte, um bald wieder in der Bundesliga voll angreifen zu können.

Die U23 erwischte an diesem Tag einen Traumstart. Aus einer kompakten Deckung konnte man immer wieder leicht per Gegenstoß punkten oder über Jakob Hoffmanns leichte Tore aus der zweiten Reihe erzielen.
Bereits nach 9 Spielminuten führte man mit 1:7 und der Trainer der Gegner sah sich gezwungen bereits sein zweites Team-Timeout zu verwenden um seine Jungs wieder in die Spur zu bekommen.
In der zweiten Hälfte von Durchgang eins sah jedoch dann vor allem das HC-Trainergespann eine Ernüchternde Leistung ihrer Mannschaft. Trotz solider Führung agierte man nun viel zu nervös, verlor leicht Bälle und lud den Gegner immer wieder zu leichten Gegentreffern ein.
Erst kurz vor der Halbzeit konnte man den Spielstand von nur noch 8:10 mittels eines Zwischenspurtes wieder auf 8:12 erhöhen und verabschiedete sich in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit nun ein Spiel auf Augenhöhe und der HC hatte es wieder einmal seinem Tormann Michael Haßferter zu verdanken, dass man einen 4-Tore-Vorsprung über weite Strecken verteidigen konnte. Neben vielen freien Chancen der Gegner waren es auch vier Siebenmeter, die er parierte und so sein Team im Spiel hielt. Im Angriff fand man dank Magnus Hayn wieder Struktur und konnte so immer wieder vorlegen, doch Mitte der zweiten Halbzeit drohte das Spiel zu Gunsten der heimstarken Gastgeber zu kippen. Beim Spielstand von 17:18 war nun für Gegner und vor allem die Zuschauer in der Halle wieder alles machbar.
Glücklicherweise fanden die HC-Akteure gerade in dieser Phase ihr Selbstvertrauen und ihre Durchschlagskraft wieder und machten die Hoffnungen der Fans zu Nichte. Es folgte nämlich ein 5:0-Lauf der U23 und so konnte man fünf Minuten vor Ende bei einem Stand von 19:26 aufatmen und den verdienten Sieg in Ruhe einfahren.
Nun geht es in die spielfreie Woche, die man nun gestärkt durch diesen Sieg zur Erholung nutzen will, um dann an diese Leistung anzuknüpfen.
Dem Mittelmann der HSG Rodgau/Nieder-Roden, Nicklas Geck, der sich unglücklich in der zweiten Halbzeit verletzte wünschen wir natürlich alles Gute und eine schnelle Genesung.
Das nächste Spiel findet dann am 09.03. gegen Eintracht Baunatal wieder vor heimischem Publikum statt, wo wir uns wieder auf zahlreiche Zuschauer freuen.

Eure U23

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen