Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Auswärts bei erfahrener Drittligamannschaft – Vorbericht gegen TV Gelnhausen

13.03.2019|Allgemein|

Am Samstag um 19:30 Uhr steht für die U23 des HC Erlangen das nächste Spiel auf dem Terminplan. Antreten müssen die Jungs von Trainer Tobias Wannenmacher auswärts beim TV Gelnhausen.

„Sehr überzeugen! Besonders in der ersten 15 Minuten“, beschreibt Wannenmacher die Leistung seiner Jungs vom vergangenen Wochenende. Dort nämlich konnte man einen klaren, nie gefährdeten 29:23 Heimerfolg feiern. Und nicht nur das: Gleich 3 Tabellenplätze konnte man sich dabeu hochkatapultieren. Derzeit auf Rang sechs wäre bei einem Sieg in Gelnhausen – rein theoretisch – sogar Platz drei möglich. Damit hätte man die Saisonleistung vom vergangenen Jahr sozusagen bestätigt, als man souverän als Aufsteiger die Vizemeisterscahft bejubeln durfte.

Aber langsam, eines nach dem anderen. Zuerst einmal kommt Gelnhausen. Die erfahrene Drittligamannschaft – derzeit Rang neun – hat in ihrer Heimspielhalle eine berauschende Atmosphäre. Da müssen die Jungs des HC Erlangen erst einmal bestehen. Zudem komm mit Sven Schreiber ein abschlusssicherer Routinier auf die Deckung um den wiedergenesenen Abwehrchef Johannes Bayer zu. Personell ist die Lage im Team der Erlanger etwas angespannt. Neben den Langzetverletzten Wenzel und Neuß kämpfen nun einige weitere Spieler mit leichten bis mittelschweren Blessuren. Wer am Samstag um 19:30 Uhr dann fit ist, wird sich wohl erst beim Aufwärmen zeigen. Es soll aber keine Ausrede sein. Gewinnen wollem sie, die Jungs von Tobi Wannenmacher.

 

Ein Bericht von Ferdinand Neuß

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen