Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

HSC 2000 Coburg zu Gast bei der U23 – Vorbericht zum Heimspiel am 24.03.2019

18.03.2019|Allgemein|

DERBYTIME heißt es am kommenden Sonntag um 15.30 Uhr in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle. Dann nämlich trifft die U23 des HC Erlangen auf den Rivalen aus Coburg.

„3. Platz! Einfach Wahnsinn, dass wir es wieder nach so weit oben geschafft haben“, freut sich Florian Wagner, Kreisläufer der U23, nach der umkämpften Partie vom vergangenen Wochenende in Gelnhausen. Dort nämlich konnte die Wannenmacher-Sieben einen Auswärtssieg einfahren und sich dadurch nach oben in der Tabelle katapultieren. Der Gegner nun am Sonntag, der HSC 2000 Coburg 2, ist hingegen in anderen Tabellenregionen unterwegs. Rang 14 – Abstiegsplatz. Ein Sieg am Wochenende ist also existenzsichernd. Mit einem 27:23 Erfolg letzten Samstag gegen den TV 1861 Erlangen-Bruck konnten die Coburger letzte Hoffnungen auf den Klassenerhalt wiederbeleben.

Ob es am Ende reichen wird, das hängt auch von der Partie gegen die U23 ab. „Wir wissen um die missliche Lage, in der sich der HSC befindet. In den 60 Spielminuten wird uns das aber nicht interessieren. Wir haben noch eine Rechnung vom Hinspiel offen“, so Wagner, der nach einer Handverletzung zurück im Kader ist. Beim ersten Aufeinandertreffen der Saison waren die Jungs nämlich mit einer ordentlichen Niederlage zurück nach Erlangen gefahren. Andreas Wolf war es damals, der die Abwehr und die Torhüter ein ums andere Mal überwinden konnte. Wagner: „Ihn gilt es besser und effektiver zu bekämpfen, wenn wir eine Chance haben wollen. Wir müssen früher aus der Deckung heraustreten. Geben wir ihm Platz, dann kann er aus 10-12 Metern unhaltbare Raketen aus seinem Arm abschießen. Das darf uns nicht nochmal passieren.“

Wichtig wird auch dieses Mal wieder das schnelle Umschaltspiel für einen Erfolg der Erlanger sein. Wichtig dafür wäre Jakob Hoffmanns. Der agile Halblinke, der nun auch schon Erfahrungen im Erstliga-Team des HCE sammeln durfte, ist immer noch nicht ganz fit nach seiner Erkältung. Ob er am Sonntag mit auflaufen wird bleibt deshalb noch fraglich. Eventuell ohne Hoffmanns, dafür aber mit viel Unterstützung von den Rängen. Das hoffen die Jungs der U23. Denn: In einem Derby gelten andere Gesetze. Wer auf Platz 3 und wer auf Platz 16 steht, spielt da oftmals keine Rolle.

Eure U23

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen