Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

U23 auch in Gelnhausen erfolgreich – Spielbericht

19.03.2019|Allgemein|

Nach den Duellen gegen Eintracht Baunatal und HSG Nieder-Roden, wartete mit dem TV Gelnhausen wieder eine hessische Mannschaft in gleicher Tabellenregion auf die U23 des HC Erlangen. Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen wollte man auch hier wieder als Sieger vom Platz gehen und somit die ernüchternde Heimniederlage wettmachen, aber auch die Gelegenheit nutzen erstmal auf Platz drei in der Tabelle zu klettern.

Mit schmalem Kader – da die U21 und A-Jugend parallel spielte und ohne Leistungsträger Jakob Hoffmanns, der krank zu Hause bleiben musste – ging man in die Partie. Diese gestaltete sich zunächst wie erwartet ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten ein sehr flexibles und schnelles Angriffsspiel, das die gegnerische Deckung oft nicht unterbinden konnte, jedoch scheiterte man dann bei freien Chancen oft am Torhüter. So war es auch wieder Verdienst von HC-Keeper Michael Haßferter, der viele freie Bälle parieren konnte, dass seine Vorderleute nach 15 Minuten beim 6:6 voll im Spiel waren. Es folgte ein kurzer Zwischenspurt der U23, weil man die Abwehr nun stabilisierte und vor allem im Angriff an Torgefährlichkeit gewann.

So war es Jonas Poser, der in Minute 24 erstmal auf drei Tore erhöhen konnte. Aber die Hausherren zeigten, warum sie in dieser Saison in heimischer Halle jedem Gegner Paroli bieten konnten und kämpften sich bis zu Halbzeit wieder auf 12:13 heran. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte und keine der beiden Mannschaften konnte sich auf mehr als 2 Tore absetzen. Doch vor allem einer deutlichen Leistungssteigerung ins der Abwehr um Abwehrchef Sergej Gorpishin war es nun zu verdanken, dass man immer leichter Bälle der Gegner erobern konnte und leicht verwandeln konnte.

Ein 8:1-Lauf für den HC innerhalb von 10 Minuten ließ dann die Hoffnung der Gastgeber auf einen Punktgewinn verschwinden, als es nach 55 Minuten 17:25 stand. Diesen Vorsprung konnte man nun in Ruhe bis zum Ende halten und so machte man sich mit einem 20:27-Sieg und weiteren zwei Punkten auf den Heimweg nach Erlangen, wo man in der kommenden Woche am Sonntag, den 24.03. um 15:30 den HSC 2000 Coburg 2 zum Frankenderby empfängt. Hier wollen die Wannenmacher-Schützlinge sich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren und den lang und hart erkämpften Tabellenplatz sichern und freuen sich deshalb auf eine volle Halle und zahlreiche Unterstützung bei diesem Highlight der Rückrunde in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle.

Eure U23

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen