Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

U21 gewinnt in Weiden 27:38 -Spielbericht

19.03.2019|Allgemein|

Das Spiel gegen den letzten der Tabelle der Bezirksoberliga Ostbayern war das letzte echte Auswärtsspiel der U21 in der Saison 2018/19. Im Voraus war einiges an Organisation gefragt, denn sowohl U23 als auch A-Jugend spielten zeitgleich ebenfalls auswärts. Trotzdem konnte man mit einem gut besetzten 13 – Mann Kader nach Weiden fahren und musste nur auf U23 Coach Tobias Wannenmacher verzichten. Dass sie es auch ohne ihn können bewiesen die Jungs von Anfang an. Unterstützt von einer kleinen Trommlerdelegation aus Erlangen sorgten sie schnell von 0:4 über 1:10 für klare Verhältnisse.

Kurz vor der Halbzeit stellte man das erste mal einen zehn Tore Vorsprung her, bevor es mit 10:19 in die Kabine ging. Die zweite Halbzeit startete wie die erste mit einem 4:0 Lauf. Die Partie war längst entschieden und ab der 40. dümpelte das Spiel vor sich hin. In den letzten paar Minuten gelang es den Weidenern, die auf ihren Spielertrainer Matthias Werner verletzungsbedingt auf dem Spielfeld und aufgrund einer Grippe sogar auf der Trainerbank verzichten mussten, ein bisschen Ergebniskorrektur zu betreiben und so waren es am Ende elf Tore Unterschied. Für die Gastgeber ist der Abstieg in die Bezirksliga nicht mehr zu verhindern. Die U21 hat nun noch drei Spiele vor sich bis man sich die Lorbeeren für diese Saison abholen kann.

Vielleicht ist der Aufstieg aber auch schon früher in trockenen Tüchern. Der ESV Regensburg spielte am Sonntag nur Unentschieden gegen die SG Naabtal und stolpert möglicherweise nochmal. Aber darauf will man sich nicht verlassen und alle Spiele gewinnen. Der nächste Gegner ist eben die SG Naabtal. Man ist also gewarnt, diesen Gegner nicht zu unterschätzen. Im Hinspiel konnte man frühzeitig den Sieg unter Dach und Fach bringen, aber damals fehlte ihnen auch ihr bester Torschütze Dominik Weh, der bei der TB Roding auch schon Bayernliga gespielt hat. Anpfiff ist nächsten Sonntag um 11:00 vor dem Spiel der Damen gegen Stadeln und dem Derby der U23 gegen Coburg. Die U21 freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Für den HC spielten:

Rein, Käppner (beide Tor); Maidl (10/5), Wunder (9), Sauter (6), Banik (4), Kühle (3), Loreck (2), Samel (2), Froschauer (1), Wegmann (1), Halota

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen