Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Erlanger C-Jugend zu Gast bei den Rhein-Neckar-Löwen – Spielbericht

28.05.2019|Allgemein, Jugend|

Den Löwen die Stirn geboten

Nach der erfolgreichen Qualifikation zur Bayernliga konnte die männliche C1 am Samstag, den 25.05.2019 das spielfreie Wochenende nutzen. Die Jungs reisten nach Östringen in der Nähe von Heidelberg und folgten der Einladung der Rhein-Neckar-Löwen zu einem Freundschaftsspiel. In einer packenden und hochklassigen Begegnung über drei Mal 20 Minuten zeigten sich die Erlanger über weite Phasen ebenbürtig, auch wenn am Ende die Löwen mit 33:27 als Sieger vom Feld gingen.

Während der Erlanger Trainer Phillipp von Alvensleben alle seiner Spieler einsetzte, und damit auch Spieler die noch für die D-Jugend berechtigt sind, traten die Rhein-Neckar-Löwen überwiegend mit Spielern des Jahrgangs 2005 an. Auch sind die Jugendspieler der Rhein-Neckar-Löwen schon ab der C-Jugend in einem Internat, was deutlich höhere Trainingsumfänge ermöglicht. Die Favoritenrolle war daher klar verteilt.

Unsere C-Jugend zeigte sich davon aber unbeeindruckt und überraschte den Gegner vor allem in der ersten Phase des Spieles mit einem mutigen, durchdachten und spielerisch starken Angriffsspiel. So konnte sich der HC Erlangen rasch absetzen und führte zwischenzeitlich mit 8:4. Im weiteren Verlauf kamen die Rhein-Neckar-Löwen dann besser mit der konzentrierten Erlanger Deckung zurecht, so dass die Führung bis zur ersten Pause zusammenschmolz. Beim Stand von 10:9 für Erlangen ging es in die Kabinen.

Der zweite Abschnitt gehörte dann dem Gastgeber. Die Rhein-Neckar-Löwen spielten ihre individuelle Klasse nun besser aus, drehten das Spiel und erreichten bis zur nächsten Pausensirene eine 20:16-Führung. Diese Führung bauten die Löwen im letzten Abschnitt noch weiter aus, dennoch konnten die Erlanger hier wieder stärker mithalten. Hatten viele mit einem konditionellen Einbruch gerechnet, schließlich spielt die C-Jugend normalerweise nur zweimal 25 Minuten, fingen sich unsere Spieler noch einmal und verlangten dem Favoriten auch im letzten Spielabschnitt noch einmal alles ab.

Die Jungs konnten zeigen, dass sie auch auf höherem Niveau mithalten können. Besonders erfreulich war, dass sich auch die Spieler, die eigentlich noch dem D-Jugend-Bereich angehören, zum Torerfolg kamen. Auch der Gegner war von der Qualität der HCE-Jugend sichtlich beeindruckt, so dass der Trainer der Junglöwen unsere C1 spontan zu einem Turnier im Sommer einlud. Krönender Abschluss des Ausfluges in Kraichgau bildete am Abend dann noch der Besuch des Final-Hinspiels um die deutsche A-Jugend-Mannschaft zwischen den Rhein-Neckar-Löwen und der SG Flensburg-Handewitt. Auch hier behielt vor 750 begeisterten Zuschauern, unter ihnen Nationalmannschafts-Kapitän Uwe Gensheimer, der Gastgeber die Oberhand und erspielte sich mit einem 35:29 eine sehr gute Ausgangsposition vor dem Rückspiel in Flensburg.

Bericht: Sabine Grüneberg

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen