Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Weibliche B-Jugend spielt auch in der kommenden Saison in der Bayernliga

06.06.2019|Allgemein, Jugend|

Der (bisher) heißeste Tag des Jahres; sowohl draußen in der prallen Sonne als auch in der Karl-Heinz-Hiersemann Halle bei der zweiten und entscheidenden Runde der Bayerliga-Quali! Gäste aus ganz Bayern – München, Regensburg, Ebersberg und Münchberg –  waren geladen.

Bereits das erste Spiel gegen den ESV 27 Regensburg hatte es in sich. Die Mädels begannen sehr stark und führten nach gerade mal 4 Minuten mit 4:1 Toren. Leider konnten sie dieses Ergebnis nicht halten und mussten sich in den letzten Sekunden dem Team aus Regensburg mit einem Tor geschlagen geben.

Die motivierenden Worte der Trainer, Thomas Fuchs und Thomas Barwitzki, sollten Wunder bewirken. Nach nur einem Spiel Pause und weiter steigenden Temperaturen in der Halle wartete der HT München. Dieses Spiel konnten unsere Mädels mit 16:11 gewinnen. Auch gegen SG Helmbrechts/Münchberg gelangen viele Tore, und so standen nach Ende der Spielzeit 14:8 Tore auf der Anzeigetafel.

Als letzter Gegner standen die Mädels vom TSV EBE Forst United auf dem Programm. Vor der bis dahin ungeschlagenen Mannschaft hatten unsere Mädels großen Respekt. Ob der körperlichen Überlegenheit und der robusten Spielweise der Gäste sorgte sich auch die ein oder andere Mami auf der Tribüne um das Wohl ihres Kindes. Nach dem erwarteten sehr engen und ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit zog der HC Erlangen ein um das andere Tor davon und siegte mit 17:13 Toren.

Nun entschied das letzte Spiel über die Platzierung. Regensburg, Forst United und HC Erlangen lagen gleichauf. Das Torverhältnis sollte über die Platzierung entscheiden.. Die Spannung und die Hitze in der Halle stiegen auf ein unerträgliches Niveau. Manch einer auf der Tribüne zückte Zettel und Stift und rechnete schon mal die gefallenen Tore zusammen. Direkter Vergleich, Tordifferenz aller Spiele oder nur die Differenz der punktgleichen Mannschaften – das war nun die Frage!

Nicht besser machte es die Tatsache, dass Regensburg ihr letztes Spiel mit einer Differenz von +8 Toren (15:7) gewinnen konnte. Erst als die Spiele auf nuLiga hochgeladen und freigegeben wurden und die Tabelle nach aktuell geltendem Reglement gebildet wurde, herrschte Klarheit:  Die weibliche B Jugend zieht als doppelter TURNIERSIEGER in die Bayernliga für die Saison 2019/2020 ein.

Für den HC Erlangen spielten in der Qualifikation:

Franca Wunder, Lisa Fuchs, Merle Bogatz, Irem Öztürk, Hannah Lorz, Charlotte Pillipp, Frieda Knöll, Ina Simon, Lea-Sophie Walkowiak, Jacqueline Latteyer, Mara Büttner, Laura Sauer

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen