Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

A-Jugend verliert zweites Heimspiel

TV Growallstadt siegte trotz guter Leistung unserer Jungs

Am Sonntag, den 4.11.2019, erwartete das A-Team des HC Erlangen in eigener Halle den TV Großwallstadt. Man wusste, dass dies ein besonderes Spiel sein wird, da es das einzige Derby in der JBLH ist. Leider verlor man trotz guter Leistung am Ende mit 28:31.

Den Zuschauern in der sehr gut gefüllten Karlheinz-Hiersemann-Halle wurde von Anfang an spannendes und sehr intensiv geführtes Spiel auf hohem Niveau geboten.
Der HC Erlangen erwischte durchaus einen guten Start. Dennoch führten die Gäste aufgrund besserer Chancenverwertung immer mit einem oder zwei Toren. Nach den ersten 10 gespielten Minuten stabilisierte sich das A-Team in der Abwehr und man spielte vorne jetzt konsequenter seine Chancen heraus, sodass man nach 15 Minuten mit einem Tor vorne lag. Ab dieser Minute konnte sich in 1. Halbzeit kein Team weiter als 1 oder 2 Tore absetzen und dem A-Team war es immer möglich den Vorsprung der Gegner auszugleichen. Aufgrund einer guter emotionalen Einstellung und gutem Tempospiel nach Vorne schaffte man vor der Halbzeit noch die Wende. Somit ging man mit einer verdienten 1 Tore-Führung in die Pause.

Nach der Halbzeit machte das A-Team da weiter, wo es vor der Pause aufgehört hat, sodass man in der 40. Spielminute eine 20:16 Führung aufweisen konnte. Nach dieser Phase des Spiel hatte das Team des HC-Erlangen eine sehr kleine Schwächephase, sodass der TV-Großwallstadt durch eine starke kämpferische Leistung zur 50 Minuten den Ausgleich warf.

In den letzen 10 Minuten war es ein offenerer Schlagabtausch, in dem um jeden Zentimeter des Spielfeldes gekämpft wurde. Das A-Team warf alles nach Vorne, um dieses Spiel zu gewinnen. Man pushte sich gegenseitig auf das maximale Level an Emotionen. Doch am Ende sollte das A-Team nicht der Glückliche sein und somit verlor man gegen einen guten Gegner mit 28:31.
Während des gesamten Spieles wurde eine großer Kampf mit vielen Emotionen des A-Teams gezeigt, der aber an diesem Tag nicht belohnt werden sollte.

Nun heißt es, an diese gute Leistung anzuknöpfen und die Emotionen nach Magdeburg mitzunehmen. Denn dem A-Team erwartet dort ein schweres Spiel, da die Mannschaft bisher nur 2 Niederlagen zu verbuchen hat .

Euer A-Team

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen