Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

2 Derbypunkte für Erlangen!

Swedish Bikini Team: MTV Stadeln- Nachbericht

Am 16.11.2019 war es soweit. Das Derby des Swedish Bikini Teams gegen den Rivalen MTV Stadeln stand an. Um 15:30 Uhr hatte man sich in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle eingefunden. Trotz Heim- und Harzvorteil war bereits im Voraus klar, dass es gegen den MTV Stadeln kein leichtes Spiel wird und man bereitete sich mental auf das Derby vor. Schon vor der Saison setzten sich die Damen des HC Erlangen ganz klar das Ziel, die Derbypunkte für sich zu gewinnen.

Das Spiel begann zunächst mit einer 0:2 Führung der Gegnerinnen aus Stadeln. Die Erlangerinnen zogen sofort nach und führten in der 7. Minute mit 3:2. Der Vorsprung wurde bis zur 19. Minute auf 7:5 fortgeführt.
Doch die Gäste kämpften weiter und zogen auf ein 10:10 in der 23. Spielminute nach. Zur Halbzeit verließ man das Feld mit einem unbefriedigten 10:13 auf Seiten der Gäste.
Durch die Ansprache in der Kabine des Swedish Bikini Teams schienen die Mädels wieder neue Energie und Selbstbewusstsein getankt zu haben. Man setzte die Uhr gedanklich auf null und konzentrierte sich wieder.
Die Damen des HC Erlangen begannen die 2. Halbzeit stark und zogen von einem 3 Punkte Rückstand auf ein 14:14 in der 38. Minute nach.
Das Spiel verlief weiterhin ausgeglichen, doch die Erlangerinnen schafften es aufgrund mangelnder Abschlüsse und taktischer Fehler nicht, ihren Vorsprung auszubauen.
So geriet man in der 48. Spielminute noch einmal in den 2 Punkte Rückstand zu einem 16:18. Jedoch ließ sich das Swedish Bikini Team nicht aus der Ruhe bringen und hielt vor allem hinten die Deckung stabil, durch welche die Gegner aus Stadeln 10 Minuten kein einziges Tor erzielen konnten.
Zur 53. Minute konnte die Heimmannschafft des HC das Spiel auf 19:18 zugunsten Ihrer drehen. Auch durch die 2 Minuten Strafe in der 58. Minute gegen Franziska Peschko ließen sich die Erlanger Damen nicht unterkriegen und hielten weiterhin die Deckung konstant.
Durch den Zusammenhalt und Ehrgeiz des Teams von Attila Kardos endete das Spiel 20:19 und die 2 Derbypunkte auf dem Konto der Erlangerinnen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen