Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Punktgewinn für die U23 bei den Rhein-Neckar-Löwen

U23: Rhein-Neckar-Löwen II -Nachbericht

Nach zuletzt drei Siegen in Folge wollte die U23 des HC Erlangen ihre kleine Serie gegen die 2.Mannschaft der Rhein-Neckar-Löwen fortsetzen. Mit 16:10 Punkten und bisher nur einer Heimniederlage gegen den Ligaprimus aus Fürstenfeldbruck, gingen die Junglöwen trotzdem als Favorit in die Partie.

Nach einer ausgeglichen Anfangsphase erlitt die Mannschaft von Tobias Wannenmacher sehr früh den ersten Rückschlag. Nach 13min musste Abwehrchef Jo Bayer nach einem Foul an Jannis Schneibel das Feld verlassen. Dank eines starken Lars Göbel, der viele freie Bälle aus dem Rückraum und den Außenpositionen parierte, konnte die U23 die rote Karte gut kompensieren.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam nun auch der Angriff immer besser ins Spiel und nach 20min glich der HC Erlangen zum 10:10 aus. Bis zur Halbzeit folgte eine kleine Schwächephase des HC Erlangen und die Junglöwen gingen mit einer 14:12 Führung in die Kabine.

Auch in die 2.Halbzeit startete die Heimmannschaft ein wenig besser und konnte sich auf vier Tore absetzen. In der 40.Minuten dann die nächste Rote Karte, diesmal aber für die Rhein-Neckar-Löwen II und Spielmacher Jannis Schneibel. Dies nutzten die Erlanger und kamen in den folgenden zwei Minuten auf ein Tor heran und prompt war das Spiel wieder offen.

Die letzten zehn Minuten waren ein offener Schlagabtausch, in dem sich keine Mannschaft mehr absetzen konnte. In der 57.Minute folgte die dritte Rote Karte des Spiels, diesmal wieder für Erlangen und Stefan Bauer. Die folgende Unterzahl konnte die U23 gut überstehen und erzielte den Ausgleich kurz vor Schluss. Der letzte Angriff der Heimmannschaft wurde durch gute Abwehrarbeit und einer Parade von Lars Göbel vereitelt. Somit trennten sich beide Mannschaften nach einer spannenden Endphase, in der vor allem Sebastian Trost (Rhein-Neckar-Löwen) und Daniel Mosindi (HC Erlangen) nicht gestoppt werden konnten und jeweils vier Tore für ihr Team erzielten, mit einem verdienten 30:30.

Trotz der vielen roten Karten war es eine sehr fair geführte Begegnung und die U23 fährt nach dem Punktgewinn gestärkt und zufrieden zurück nach Erlangen.

Diese Woche folgt das letzte Spiel der Hinrunde gegen den TV Plochingen. Ein „4-Punkte-Spiel“ für beide Mannschaften und der HC Erlangen II wird alles daran setzen, auch das 5.Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben.

Eure U23

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen