Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
Rehabilliaktiv
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Swedish Bikini Team punktet erneut gegen die Damen aus dem Fichtelgebirge

Swedish-Bikini-Team : HSG Fichtelgebirge – Nachbericht

Am Samstag stand für die Damen aus Erlangen das erste Heimspiel der Rückrunde an. Zu Gast waren die Damen vom HSG Fichtelgebirge. Die Halle war gut besucht und sogar das Fernsehen war anwesend. Trainer Attila Kardos hatte seine Mannschaft gut vorbereitet und alle waren motiviert an die guten Leistungen der Hinrunde anzuknüpfen: Jedoch gestaltete sich die Anfangsphase aus Sicht der Erlangerinnen alles andere als erfolgreich und die Gäste aus dem Fichtelgebirge konnten sich vor allem durch fehlende Absprache sowie Zuordnungsfehler in der Abwehr auf 3:6 absetzen und auch im Angriff wollte der Ball nicht so recht ins Eckige gelangen. Doch das Swedish Bikini Team fand nach 10 Minuten endlich ins Spiel und konnte folglich die gut eingestellte Abwehr der Gäste überwinden. Somit gelang Spielmacherin Viktoria Peters der Ausgleichstreffer zum 6:6 in der 15. Minute. Von dort an ging es Berg auf. Die Abwehr stand kompakter und auch im Angriff konnten mehr Durchbrüche mit erfolgreichen Torabschlüssen erzielt werden. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte schließlich auch die manngedeckte Franziska Peschko punkten und die Gastgeberinnen aus Erlangen gingen mit einer deutlichen Führung von 14:7 in die Halbzeit.
In der Pause motivierte Trainer Attila Kardos nochmals seine Mannschaft und das Swedish Bikini Team startete gleich mit einem schnellen Treffer in die zweite Halbzeit. Die Führung wurde bis zur 50. Minute auf ein 20:12 ausgebaut. Jedoch schlichen sich von dort an erneute individuelle Fehler ein was eine mangelnde Abschlussquote im Angriff zur Folge hatte. Doch die Abwehr stand weitestgehend geschlossen und die Gäste aus dem Fichtelgebirge konnten den Vorsprung der Erlangerinnen nicht mehr einholen. Als der Schlusspfiff ertönte stand es schließlich 23:16. Schließlich konnte das Swedish Bikini Team trotz anfänglicher Schwierigkeiten als Sieger vom Platz gehen und erfolgreich in die Rückrunde starten.
Es Spielten: Vierheilig, Frost, Peters (4), Peschko, (7/4), Erdmann (2), Stock (2), Hofmann,Schmidt (2) , Taenzler (2), Olk, Ohsam (3), Birner (1), Nübel, Sackmann

Eure Damen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen