Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
RehaAKtiv Axel Käßner
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

Update zum Trainingsbetrieb

23.06.2020|Allgemein|
Liebe SpielerInnen, liebe Eltern, liebe Trainer,
nachdem   uns   seit   dem  15.6. die Sporthalle am Europakanal  und   ab   dem  24.6. die Karl-Heinz-Hiersemannhalle  endlich wieder regelmäßig für  den Trainingsbetrieb zur  Verfügung stehen, hier vorab die wichtigsten Infos zu den ab  Montag, 22.6.20  geltenden Regeln bei unserem Handballsport:
-Ein Training, ohne Einschränkungen der Gruppengröße, ist Out- und Indoor erlaubt!
-Eine Nutzung der Umkleiden und Duschen (Toiletten stehen zur Verfügung) ist nicht möglich, d.h. die SpielerInnen müssen weiterhin umgezogen zum Training kommen.
-Außerhalb des Trainings, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Sportstätte, sowie   bei   der   Nutzung   von   WC-Anlagen,   besteht   in   geschlossenen Räumen Maskenpflicht.
-Es   erfolgt   eine  Meldung   der   TeilnehmerInnen  der   Trainingseinheiten   an   das Sportamt Erlangen zur Dokumentation.
-Wichtig ist weiterhin die  Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln  (Mindest-abstand, Händeschütteln/Abklatschen/Umarmen zur Begrüßung verboten, usw.). D.h. derzeit nur kontaktloses Handballtraining, z.b. Passen und Werfen erlaubt!
-Am Training teilnehmen dürfen TrainerInnen/SpielerInnen nur, wenn
            -aktuell   bzw.   in   den   letzten   14   Tagen   keine   Symptome   einer   SARS-CoV -Infektion   (Husten,   Halsweh,   Fieber/erhöhte   Temperatur   ab   38°C,  Geruchs-oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen) bestanden haben.
                  -Eine „Gesundschreibung“ durch einen Arzt ist möglich.
                  -Es empfiehlt     sich     bei   jeder   Art   von   Symptomen   einer Atemwegserkrankung   einen   Arzt   aufzusuchen.   Das   Robert-Koch-Institut empfiehlt eine niederschwellige Testung aller Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung, konkret   u.a.                                                        wenn akute respiratorische Symptome jeder Schwere und/oder Verlust von Geruchs-/Geschmackssinn vorliegen  – bei ALLEN Patienten unabhängig von Risikofaktoren.
              -kein Nachweis einer SARS-CoV-Infektion in den letzten 14 Tagen vorlag.
              -in   den   letzten   14   Tagen   kein   Kontakt   zu   einer   Person   bestanden   hat,   die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.

Informationen zum Trainings- und Spielbetrieb beim HC Erlangen e.V.:

Ab dem  20.7.20  steht uns voraussichtlich die neue  Sporthalle der Franconian International School zur Verfügung, die wir ab der Fertigstellung exklusiv nutzen dürfen. Das erhöht unsere benötigten Kapazitäten beim gesamtheitlichen Trainingsbetrieb dann entscheidend.
Wir   gehen   davon   aus,   dass   die   Kleinsporthallen   (WvS,   Ohm,   Pöschke,   etc…)   bis   mindestens   zum Beginn des neuen Schuljahres geschlossen bleiben. Aufgrund dieser Hallensituation und den weiterhin herrschenden Einschränkungen beim gewohnten Handballtraining, planen wir den Weg zur Rückkehr in den „regulären“ Trainingsbetrieb so:
– seit   15.6.20  Testphase   Indoortraining  von   wA  und   mA  in   der   Sporthalle   am Europakanal. Paralleles Outdoortraining.
– ab 29.6.20  geregelte  Rückkehr von  Damen, U21, wA, mA1, mA2, wB, mB1, mB2,wC1,   wC2,   mC1    und    mC2    in   die   Sporthallen.   Aber   weiterhin   paralleles Outdoortraining.
– ab 20.7.20 Rückkehr von  wD, mD1, mD2, wE  und  mE  in die Sporthallen, bis dahin weiterhin Outdoortraining am EvB-Gymnasium,FIS oder TB    Erlangen. Indoortraining   wollen   wir   je   nach   Wetterlage   aber   kurzfristig   anbieten,   umregelmäßig Training stattfinden zu lassen.
– ab 20.7.20  Rückkehr der  Minis  in den Trainingsbetrieb  Indoor. Bis dahin noch kein Training.
– Die  U23  startet   nach   einer  Outdoor-Trainingsphase   in   Mai   und   Juni,   Mitte   Juli Indoor- und Outdoor mit Ihrer Vorbereitung auf die neue Saison.
Dafür wird es notwendigerweise nochmal zwei größere Änderungen (zum 29.6. und zum 20.7.) in den Trainingsplänen geben. Das ist in der derzeitigen Situation leider nur so überhaupt darstellbar. Wir werden aber, bei gleichbleibenden positiven Entwicklungen der Pandemie, insbesondere der Einschränkungen im Trainingsbetrieb, in den Sommerferien regelmäßig Training anbieten! Bitte plant ,wenn möglich,   dementsprechend   einen   angedachten   Urlaub   und   bindet   die Verantwortlichen und Trainer bei Fragen zur Trainingsplanung mit ein. Derzeit wird in den unterschiedlichen Verbänden und Spielklassen mehrheitlich von einem Beginn der Saison 2020/21 ab frühestens 3. Oktober ausgegangen. Bei weiteren Fragen kontaktiert bitte die Trainer oder Verantwortlichen!
Liebe Grüße und bleibt gesund!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Annehmen