Logo Lokalkolorist
Agenturpartner
Logo Metropol Medical Center
RehaAKtiv Axel Käßner
Klaus Müller und Dr. Seidl
Medizinische Partner
Logo INTERSPORT Eisert
Logo Kempa
Ausrüster

U23 startet in eine besondere Saison

Fast ein halbes Jahr ist es her, dass die U23 ihr letztes Punktspiel in der 3. Liga absolviert hat. In den letzten Monaten gab es häufig Spekulationen, wie, wann und vor Allem mit welchem Publikum man die Saison starten wird. Konzentrieren wir uns mal auf die Fakten. Die U23 des HC Erlangen spielt wieder in der Südstaffel, zusammen mit 17 anderen Mannschaften. Das sind zwei mehr, als letztes Jahr. Und am Samstag um 18:30 Uhr ist Saisonauftakt gegen den VFL Pfullingen in der Karl-Heinz-Hiersemann Halle. In der vergangenen Saison musste man sich zwei Mal dem Vizemeister geschlagen geben, wenn auch vor Allem zu Hause sehr knapp. Beide Mannschaften hatten seit einem halben Jahr kein Punktspiel mehr. Soweit zu den Fakten.

Wir haben uns eine Woche vor dem Spiel mit Trainer Tobias Wannenmacher unterhalten, um seine Einschätzung zur Vorbereitung, der Situation und der Zuschauerproblematik einzuholen.

„Ich bin mit der Vorbereitung sehr zufrieden, die Jungs haben richtig gut mitgearbeitet und manche haben sogar eine Anwesenheitsquote von 100% bei fast 8 Einheiten in der Woche. Man hat ihnen angemerkt, dass ihnen das Handballspielen fehlt. Wir haben auch versucht neue Reize zu setzen im körperlichen Bereich. Neben den üblichen Läufen und Krafteinheiten, haben jede Woche mit Oliver Maar Yoga zur Entspannung und Mobilisation gemacht. Wir hatten zwei sehr intensive HIT-Workouts mit Hernan Duhart aus dem Sportland Erlangen. Und im Warrior´s Luck Erlangen hat Marion Luck die körperliche Fitness unserer Jungs ausgetestet und jedem seine Grenzen aufgezeigt. Ich denke im körperlichen Bereich brauchen wir uns keine Sorgen machen. Seit 2 Monaten durften wir dann auch wieder an unseren handballerischen Fähigkeiten arbeiten. Testspiele waren schwierig und Turnier wurden abgesagt. Wir haben viel gegen Bayernligamannschaften getestet, die wir gut im Griff hatten, bis auf ein Spiel. Das sollte man aber nicht überbewerten, da die Qualität in der 3. Liga doch nochmal ein bisschen stärker einzuschätzen ist.
Wir haben einen sehr großen Kader mit aktuell sehr wenig Verletzten, was uns in der langen Saison sehr zu Gute kommen kann. Die Neuzugänge und die „jungen Wilden“ integrieren sich sehr gut und trotzdem, dass kein Trainingslager oder größere Teambuildingmaßnahmen möglich waren, ist die Mannschaft gut zusammengewachsen.
Großen Dank gilt auch unseren Gastropartnern dem Arizona, TIO Rustica, Galileo und Glüxrausch, die für exzellente Verpflegung während den langen Trainingstagen sorgten.

Mit dem VFL Pfullingen wartet am Beginn der Saison gleich einer der vermeintlichen Top 3 Gegner. Sie sind der klare Favorit, aber wir wollen natürlich nach unserer guten Vorbereitung auch zeigen, dass man uns erstmal schlagen muss. In eigener Halle haben wir natürlich den Anspruch jedes Spiel zu gewinnen. Wir müssen auf unsere Stärken setzen und wenn wir eine gute Leistung abrufen, werden wir sehr schwer zu schlagen sein.

Was die Zuschauer und Hygienemaßnahmen betrifft, planen wir mit 200 Zuschauern. Das sind die geltenden Regelungen für Indoorveranstaltungen. Wir hoffen natürlich, dass unsere Fans uns treu bleiben und trotz der Dokumentationspflicht und den Vorschriften zu uns in die Halle kommen. Eine Abendkasse wird es gar nicht oder nur sehr beschränkt geben. Deswegen hoffen wir, dass viele Fans online eine kostengünstigere Dauerkarte für alle kostenpflichtige Spiele des HC-Erlangen e.V. kaufen. Genaueres wird aber im Lauf der Woche über die Kanäle des HC-Erlangen e.V. bekannt gegeben.“

Nach oben